UNSERE HERZENSAKTIONEN

Praktizierte Nächstenliebe

SENIORENFRÜHSTÜCK

Auch für Junggebliebene

An jedem Samstag findet im Stumpe-Saal des „Family Centers“ unser Senioren-Frühstück statt, an dem auch „junge Senioren“ teilnehmen können oder eine Oma mit ihrem Enkelkind. Hier werden Beziehungen aufgebaut und Kontakte gepflegt.

Der Ulmer Psychiater Prof. Dr. Manfred Spitzer beschreibt seinem Buch „Einsamkeit, die unerkannte Krankheit“, welch gravierenden Einfluss das „Phänomen Einsamkeit“ auf Körper und Seele der Betroffenen haben kann.

Wir möchten diesem krankmachenden Alleinsein unter anderem durch gemeinsame Aktivitäten entgegenwirken, wozu auch das Senioren-Frühstück zählt.

STAMMTISCH: WIR SPRECHEN DEUTSCH

Sprachförderung für Neuzugewanderte

Neuzugewanderte Menschen besuchen zwar in der Regel einen Sprachkurs, haben aber anschliessend kaum Möglichkeiten, das Erlernte in der Praxis anzuwenden.

Hier setzt unser Stammtisch an, der montags im „Family Center“ stattfindet, wobei jeweils ein Alltagsthema besprochen, miteinander gespielt und ausschließlich Deutsch gesprochen wird.

Da fehlende oder nicht ausreichende Sprachkenntnisse das Haupthindernis für eine Integration und den Aufbau und die Pflege von Beziehungen zu einheimischen Mitbürgern sind, ist dieses Projekt für uns ein besonderes Herzensanliegen.

BETREUUNG FÖRDERBEDÜRFTIGER KINDER

In Kooperation mit der Gustav-Leutelt-Schule

In Kooperation und enger Absprache mit den zuständigen Lehrkräften der Gustav-Leutelt-Schule im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz, kümmern sich zwei pensionierte Lehrerinnen, die von weiteren Ehrenamtlichen unterstützt werden, jeden Montag um Kinder mit Mirgrationshintergrund, die – insbesondere in sprachlicher Hinsicht – einen besonderen Förderbedarf haben und Hausaufgabenhilfe benötigen.

Da Lese- und Srpachkompetenz die wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbesuch sind, bieten wir den Kindern eine möglichst individuelle Einzelförderung.

SPIELENACHMITTAG

Für Jung und Alt

Der Mensch ist ein soziales Wesen mit Freude an Gemeinschaft. Aber lässt uns die digitale Welt noch genügend Raum dafür?

Jeden Samstag ab 16:00 Uhr findet deshalb unser Spielenachmittag statt. Willkommen sind Jung und Alt, Groß und Klein, Neuzugewanderte oder Alteinge-sessene, Familien, Alleinstehende oder einfach Menschen, die den Samstagnachmittag nicht vor dem Fernseher oder allein mit dem Smartphone verbringen möchten, sondern gemeinsam Spaß haben wollen.

Ob Schach, Mensch-ärgere-dich-nicht, Rummy oder Halma. Bei uns findet jeder den richtigen Spielpartner oder die passende Spielpartnerin.

VORTRÄGE

Konzerte

Im Sommer 2018 hatte die Stiftung das russische Orchester „Silberne Saiten“ aus St. Petersburg für ein Konzert in Kaufbeuren gewinnen können, dessen Reinerlös der sozialen Arbeit zugute kam.
Es folgten im Jahr 2019 ein Vortrag des Neuseeländers Ian McCormack „Einmal Himmel und zurück“, ein Konzert der christlichen Musikerin Bettina Alms, eine Benefizlesung mit Lyriken der ehrenamtlichen humedica-Einsatzkraft Felicitas Samtleben-Spleiß sowie eine Advents-Konzertlesung mit den Künstlern Roland Dressler und Isolde Unsin.

CORONA-KRISENHILFE

Herstellung von Mund-Nase-Masken

Aufgrund der gesundheitlichen Gefährdung durch das Corona-Virus, insbesondere für betagte Mitmenschen oder Personen mit Vorerkrankungen, mussten leider alle Veranstaltungen im „Family Center“ für einen gewissen Zeitraum ausfallen, werden aber unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ab der zweiten Juliwoche wieder aufgenommen.