Der Initiator und Ideengeber

Gott und den Menschen dienen

Seit meiner Jugend ist es mir ein Anliegen, Menschen zu helfen. Es begann Ende der 1960er Jahre mit meinem ehrenamtlichen Engagement beim Roten Kreuz, zunächst in Marktoberdorf, dann in Berlin und Marburg und mündete in eine Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger und später Unterrichtsassistenten an zwei Krankenpflegeschulen.

1979 war ich bei der Gründung des Vereins humedica behilflich und leitete diese weltweit tätige Organisation, mit dem Hauptfokus auf Internationaler Not- und Katastrophenhilfe, 40 Jahre lang bis zum meinem Eintritt in den Ruhestand am 1. Juli 2019.

 

 

Da wir immer wieder gefragt wurden, ob wir uns auch für bedürftige Menschen in Deutschland engagieren würden, entstand der Wunsch, in unserer Heimat aktiv zu werden, so dass humedica die Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ gründete, die ich gemeinsam mit meinem Vorstandskollegen Jürgen Jakoby leite.

Dass wir das sog. Stumpe-Anwesen in der Neugablonzer Hüttenstraße im Dezember 2016 erwerben konnten, wodurch sich für uns zahllose Möglichkeiten eröffneten, war ein Wunder und ein besonderer Segen, für den wir Gott und der großzügigen Vorbesitzerin, Frau Gabriele Stumpe, von Herzen dankbar sind.

Das aus mehreren Gebäuden bestehende Grundstück mit 4340 qm  Wohn- und gewerblicher Nutzfläche ist heute als „Family Center“ bekannt, in dem unsere sozialen Aktivitäten durchgeführt werden.

Der darin integrierte, ehemalige Feneberg-Supermarkt wurde in fast zweijähriger Umbauzeit in das Second-Hand-Kaufhaus „Family Store“ verwandelt, das inzwischen von allen Kunden geschätzt wird, die häufig weite Wege auf sich nehmen, um bei uns hochwertige Gebrauchtwaren einzukaufen. Alle Waren stammen von Spendern, die dadurch unsere Arbeit mit finanzieren, denn der Erlös kommt unseren Projekten zugute.

Vielen Dank dafür!

Dürfen wir auch Dich als zufriedenen Kunden oder als Unterstützer begrüßen?

Zurück zu “Über uns”